Kindheit in Zeiten von Corona

Anstrengend und bedrückend ist die Pandemie für alle von uns, doch manche Menschen leiden ganz besonders stark unter der Situation: Risikopatienten, Beschäftigte aus betroffenen Branchen wie Gastronomie oder Kultur – und Kinder und Jugendliche. In der COPSY-Studie („Corona und Psyche“) des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) untersuchten Forscher die Folgen der Corona-Pandemie auf die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland und befragten von Mitte Dezember 2020 bis Mitte Januar

Frühjahrsmüde?

Er gibt sich so viel Mühe. Der Frühling schenkt uns Wärme, kleidet sich in bunten, zarten Farben, duftet frisch und hat ein wesentlich sonnigeres Gemüt als sein frostiger Vorgänger. Dennoch begegnen wir ihm ungeniert mit einem Dauergähnen … Doch woher kommt’s? Warum sind wir nicht voller Energie und bester Laune, dass die dunklen, kalten Tage nun vorbei sind, das Leben neu erwacht und uns nach Draußen einlädt? Früher war man

Tschüß, Plastik!

Plastik ist günstig, praktisch, allgegenwärtig – und einer der schlimmsten Umweltfeinde. Wir haben deshalb Anregungen zusammengestellt, in welchen Situationen wir auf Plastik verzichten können. Eine Reduktion von jetzt auf gleich auf null Plastik wäre ein Traum – aber sehr unrealistisch. Deshalb unser Tipp: kontinuierlich und nacheinander kleine Veränderungen umsetzen. Die Analyse: Blick in den Mülleimer Wo fällt Plastik eigentlich an? Schauen Sie sich den Mülleimer an, notieren Sie das Abfallprodukt

Dishormonie

Es ist eine Lebensphase, in der wir nun bereits sehr gut wissen, wer wir sind und was wir wollen. Wir haben Entscheidungen getroffen, Erfolge gefeiert, Fehler gemacht, unsere Fältchen erzählen von lachenden und nachdenklichen Momenten, erlebt haben wir viel. Wir sind gestandene Frauen – und jetzt sollen uns Hormone ins Schwitzen und um den Schlaf bringen?! Nach Jahren der Disziplin und (zeitweiser/überwiegender/regelmäßiger) Standhaftigkeit gegenüber süßen Verführungen werden die Bedingungen plötzlich

Frische Frühlingsküche

Endlich, der Frühling naht! Die Natur erwacht aus ihrem Schlaf, blühende Krokusse, Narzissen & Co. verdrängen fröhlich das Wintergraubraun, Vogelgezwitscher hilft akustisch dabei und die Sonnenstrahlen gewinnen mehr und mehr an Kraft und Wärme. Wir freuen uns auf das Draußen, das Licht, die wiedererwachte Energie. Um uns auch kulinarisch einzustimmen, passen unsere frischen Frühlingsrezepte perfekt. Lassen Sie sich den Frühling schmecken! FRÜHLINGSFISCHEINTOPF Zutaten: 2 TL Fenchelsamen 2 Stangen Lauch 2

Bei der Sache bleiben

Ein bekanntes psychologisches Experiment geht so: Die Teilnehmer wurden aufgefordert, Ballwürfe zwischen sechs Spielern zu zählen. Die Spieler hatten entweder weiße oder schwarze Hemden an, eine Hälfte der Teilnehmer zählte die Würfe der schwarzgekleideten, die andere Hälfte die der weißgekleideten Spieler. Nach einer Weile tauchte ein Mensch in Gorillakostüm auf, sprang zwischen den Werfern hin und her, trommelte auf seine Brust und verschwand wieder. Zum Schluss fragte der Versuchsleiter die

Kurzer Prozess mit Langeweile!

Der Lockdown gibt uns langsam das „Und täglich grüßt das Murmeltier“-Gefühl: Ein Tag gleicht dem anderen, der Überdruss wächst und immer mehr Decken fallen auf Köpfe. Wir haben deshalb Ideen gegen Langeweile und für gute Laune zusammengestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren! WLAN-Namen geben Tagtäglich bringt es uns in die Welt – Zeit, unserem WLAN einen Namen zu geben. Wie wäre es zum Beispiel mit Martin Router King, Wu-Tang Lan oder

Basenfasten, die sanfte Form des Fastens

Wer sich oft müde und energielos fühlt, unter Verdauungsstörungen, Blähungen, häufigen Kopfschmerzen und Migräne oder Hautproblemen, Muskelverspannungen, Schlafstörungen leidet und anfällig für Infekte ist, sollte es ein einmal mit Basenfasten versuchen. Der Körper entgiftet, der Übersäuerung wird entgegengewirkt. Bei dieser milden Form des Fastens sind basische, nährstoffreiche Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Kräuter, Sprossen, einige Nüsse und hochwertige kaltgepresste pflanzliche Öle erlaubt, auf Fleisch, Fisch, Süßigkeiten, Milchprodukte, Weißmehl, Eier und Alkohol

Natürliche Farbpracht

Schönes Haar verbinden wir mit Glanz und Fülle, mit schimmernden Reflexen, einem lebendigen Farbspiel und einer satten Farbe. Wer seinem Haar eine intensivere oder andere Farbe verleihen möchte, hat die Wahl zwischen chemischen Haarfarben und Naturhaarfarben, aber auch Hausmittel wie Kaffee oder Kamille können Farbreflexe ins Haar zaubern. Chemische Haarfarben bieten eine große Vielfalt an Farben und auch starke Farbveränderungen sind möglich. Aber sie können Haut und Haar schädigen, Inhaltsstoffe

Mut tut gut.

„Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut“ wusste bereits Perikles, Staatsmann der griechischen Antike. Mut führt in ein erfülltes Leben, in Einklang mit sich, in Selbstachtung und Authentizität. Überwinden wir unsere Furcht und stehen für das ein, woran wir glauben, wachsen wir über uns hinaus und entfalten uns. Mutige Menschen sind bereit, Risiken einzugehen, einer potentiellen Gefahr ins Auge zu blicken und