Wasser stopp!

Zwar ist Deutschland ein wasserreiches Land – in nur vier Prozent unserer Grundwasserspeicher wird weniger Wasser gebildet, als wir daraus entnehmen. In den restlichen bleibt der Pegel gleich oder es wird sogar mehr Grundwasser gebildet. Aber: Beim Wasserverbrauch geht es gleichzeitig auch um den Energieverbrauch. Insbesondere für Warmwasser. Je weniger Wasser für Duschen und Baden erhitzt werden muss, desto weniger Energie wird verbraucht. Gut für das Klima und gut fürs

Tschüß, Plastik!

Plastik ist günstig, praktisch, allgegenwärtig – und einer der schlimmsten Umweltfeinde. Wir haben deshalb Anregungen zusammengestellt, in welchen Situationen wir auf Plastik verzichten können. Eine Reduktion von jetzt auf gleich auf null Plastik wäre ein Traum – aber sehr unrealistisch. Deshalb unser Tipp: kontinuierlich und nacheinander kleine Veränderungen umsetzen. Die Analyse: Blick in den Mülleimer Wo fällt Plastik eigentlich an? Schauen Sie sich den Mülleimer an, notieren Sie das Abfallprodukt

Klimafreundliche Mobilität

Wir wissen, wie existentiell wichtig die Reduktion von CO2-Emissionen ist. Der Klimawandel ist bereits deutlich spürbar. Wenn wir nicht entschieden handeln, werden die Folgen für Umwelt und Mensch dramatisch sein. Schmelzendes Polareis führt zu einem Anstieg des Meeresspiegels, der wiederum eine Überschwemmung der Küstenregionen sowie Starkregen und Wirbelstürme zur Folge hätte. Dazu könnten riesige Mengen des Treibhausgases Methan in die Atmosphäre gelangen, wenn die Permafrostböden tauen, was den Klimawandel zusätzlich

Bio-Landwirtschaft als globaler Standard – Utopie oder Perspektive?

Kann Bio die Welt ernähren? Anhänger konventioneller Landwirtschaft, Bio-Skeptiker oder Unternehmen wie Bayer behaupten, nein. Doch neue Studien wie die der Universität Cardiff widersprechen und liefern eindeutige Beweise für die Umsetzbarkeit. Insbesondere Landwirten in Entwicklungsländern bietet der Bio-Anbau solide Perspektiven, Erträge zu steigern. Bio kann die Welt ernähren – vorausgesetzt, die Produktion tierischer Lebensmittel wird reduziert und die Nahrungsmittelverschwendung eingedämmt. Aktuell werden 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel im Jahr weggeworfen beziehungsweise

Natur pur: Nationalparks in Deutschland

Hier darf die Natur ungestört tun, was sie will und steht unter besonderem Schutz. Keine Eingriffe durch den Menschen sind erlaubt. Das Ergebnis: Ökosysteme erholen sich, seltene Tiere wie der Luchs und Wildkatzen siedeln sich wieder an. Nationalparks sind Orte der Naturerfahrung, der Erholung und der Forschung. Hier fühlen sich Wanderer, Radfahrer, Tierfreunde, Hobbyfotografen oder Familien mit Kindern gleichermaßen wohl, nahezu unberührte Natur ist für alle entspannend, stimmungsaufhellend, kurz, ein

Wilde Kräuterküche für Kinder

Sind Sie gerne draußen in der Natur? Dann geben Sie diese Leidenschaft doch an Ihre Kinder weiter. Denn: Was Kinder bereits in der Kindheit mit Freude lernen, bleibt ein Leben lang. Zum Beispiel die Liebe zur Natur und zu frischen, selbstzubereiteten Speisen. Wenn Sie mit Ihren Kindern draußen Wildkräuter sammeln und daraus gemeinsam kochen, ist das Abenteuer perfekt. Nebenbei sind die heimischen Wildkräuter saisonal, regional, müllfrei und gratis. Sie können

Auf nach Balkonien!

Wenn die Sommerreise dieses Jahr nicht stattfinden kann, muss eine Alternative für die Urlaubstage her! Eine Oase im Freien, in der wir, umgeben von Blumen und Pflanzen, uns entspannen und lesen, Musik hören oder einfach nur vor uns hinträumen können. Wir haben Tipps rund um eine schöne, nachhaltige und gemütliche Balkongestaltung gesammelt – auch für Bienenfreunde ist etwas dabei! Allgemeine Tipps: Boden Mit Klickfliesen können Sie einen Balkon im Handumdrehen

Umweltfreundliche Bewegung – Öko-Mode für Sportler

Ob Laufen, Yoga, Rennrad oder Wandern, Sport ist eine große Herausforderung für Kleidung: Sie muss flexibel und robust sein, atmungsaktiv, schweißabsorbierend, dehnbar, schnell trocknend, leicht und manchmal auch wasserdicht sein. Reine Baumwolle ist da überfordert, daher kommen häufig Synthetik-Materialien zum Einsatz. Die funktionalen Vorteile synthetischer Fasern bringen allerdings auch Nachteile mit sich. Sie basieren in der Regel auf Erdöl, die Förderung des Rohstoffs verursacht weltweit massive Umweltschäden. Für wasser- und

Algen, Multitalente aus dem Meer

Als Nahrungsmittel, Rohstoff für Kosmetik, Bioplastik und zur Energiegewinnung – Algen werden inzwischen vielseitig genutzt. Die Meeresbewohner gehören zu den ältesten Lebewesen der Welt. Sie sind extrem anpassungsfähig und ihre Zellwände sind stark und elastisch, um gegen starke Meeresströmungen gewappnet zu sein. Sie speichern über ihre gesamte Oberfläche in hoher Konzentration Feuchtigkeit sowie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente aus dem Meerwasser. In Asien gelten Algen mit ihrem hohen Nährstoffgehalt schon lange

Grün geschmückt – so schön ist nachhaltig

Adventskränze, Christbaumkugeln und Lametta – beginnend mit der Adventszeit putzen wir unser Zuhause heraus, schmücken es weihnachtlich und freuen uns auf den Heiligabend mit obligatorischem Weihnachtsbaum. Besonders umweltschonend ist das oft nicht … Aber darauf verzichten möchten wir auch nicht. Gibt es da nicht auch nachhaltige Alternativen? Jedes Jahr werden in Deutschland knapp 30 Millionen (!) Weihnachtsbäume verkauft. Die meisten Bäume wachsen in eigens angelegten Christbaumkulturen, oft mit intensivem Einsatz

Bio? Logisch!

Die Bio-Branche wächst seit Jahren, 2018 gaben die Konsumenten in Deutschland 5,5 % mehr Geld für Bio-Lebensmittel aus, insgesamt 10,91 Mrd. €. Eine sehr erfreuliche Entwicklung, wie wir finden. Denn wir sind überzeugt, dass die biologische Landwirtschaft nicht nur die bessere, sondern die notwendige Form der Lebensmittelproduktion ist, wenn wir verantwortungsvoll mit unserer Umwelt, dem Klima, Tieren und uns umgehen wollen. GSE-Gründer Michael Gracher wurde durch den Austausch mit Großhändlern

Gerechtigkeit macht Schule

1992 gründete Cecilie Sircar in der indischen Millionenmetropole Kolkata die Initiative Lake Gardens Women & Children Development, um Mädchen aus den Slums den Zugang zur Schule zu ermöglichen. Seitdem hat sich dank ihres Engagements viel getan und für ihre beeindruckende Leistung wurde Sircar 2014 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Wir sprachen mit der Gründerin der Initiative Lake Gardens Women & Children Development über ihre Motivation, ihren Alltag, die Erfolge und Ziele

BeeGood – wir summen mit

Bienen sind unsere Helden. Und zwar nicht nur, weil die fleißigen Business-Women etwas so Köstliches wie Honig in allen Varianten produzieren, durch Tanz kommunizieren können (Ausdruckstanz für Fortgeschrittene sozusagen) und nebenbei auch noch herausragende Architekten sind. Sie sind auch unsere Helden, weil sie die Mehrzahl aller Wild- und Nutzpflanzen bestäuben. Ohne Bienen könnten sich 80 Prozent unserer heimischen Pflanzen nicht vermehren. Bienen sorgen für die Artenvielfalt. Wenn es den Bienen

Phyto Vitamins, unsere Entscheidung für die Natur

Stellen Sie sich vor, Sie haben die Wahl zwischen einer künstlichen Pflanze und einer lebendigen. Zwischen künstlichem Licht und Sonnenschein. Zwischen künstlichen und pflanzlichen Vitaminen. Wir haben uns mit unseren Phyto Vitaminen für die Natur entschieden – und das bereits vor Jahren. Im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln werden sie direkt und ausschließlich aus biologisch angebauten Pflanzen gewonnen. Vitamine und Mineralstoffe können dann am effektivsten vom Körper aufgenommen werden, wenn