Der Winter ruft!

Es scheint, als habe sich die Landschaft schlafen gelegt: Unter einer weißen Decke eingehüllt liegt Stille über ihr und Sonnenstrahlen lassen einzelne Schneekristalle wie Sterne funkeln. Es ist eine traumhafte Atmosphäre, mit der uns der Winter leise aus unseren warmen Häusern nach draußen lockt. Zugegeben, Kälte und Dunkelheit machen es uns nicht immer ganz so leicht, dieser Einladung zu folgen. Allein sein Dresscode ist sehr viel strenger als der des Sommers, mindestens 20 Kleidungsstücke mehr werden gebraucht, um angemessen gekleidet zu sein. Entspannt auf einer Wiese liegen? Ebenfalls unpassend. Aber auch, wenn er sich zum Teil ein wenig spröde gibt, versprechen wir: Das Wagnis lohnt sich, dem Ruf nach draußen zu folgen!

Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, den Winter von seiner schönsten Seite zu erleben:

Husky-Touren im Hochschwarzwald

Haben Sie schon einmal davon geträumt, wie ein Musher, also ein Schlittenführer, durch Schneelandschaften zu fahren? Sascha Bähr von Huskytouren Hochschwarzwald aus Lenzkirch macht diesen Traum wahr – natürlich zusammen mit seinen acht Siberian Huskies. Neben den Schlittenfahrten hat er noch weitere Erlebnistouren mit den Hunden im Programm wie zum Beispiel Wanderungen und Workshops.

Mehr Infos unter Huskytouren Hochschwarzwald

Fackelwanderung in der Breitachklamm

Die früh beginnende Dunkelheit hat auch ihre Vorteile – nämlich wenn eine Wanderung bei Fackelschein in der Breitachklamm (Oberstdorf) wartet. Das eindrucksvolle Wintererlebnis wird vom 28. Dezember 2018 bis 08. März 2019, immer dienstags und freitags ab 19.00 Uhr bei entsprechender Witterung angeboten.

Mehr Infos unter Breitachklammverein

Copyright Breitachklamm

Schneeschuhwandern im Nationalpark Hunsrück

Das perfekte Outfit für den Hunsrücker Hermeskeil? Schneeschuhe! Je nach Lust und Kondition können Sie an drei- bis siebenstündigen Wanderungen durch die Schneelandschaft teilnehmen. Die Tourist Information Hermeskeil stellt Schneeschuhe und Wanderstöcke zur Verfügung.

Die Termine der geführten Tages- oder Halbtagestouren werden bei geeigneter Schneelage rechtzeitig auf der Internetseite der Tourist-Information bekannt gegeben. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Anmeldung und weitere Informationen bei der Tourist-Information Hermeskeil, Tel.: 06503/95350, info@hermeskeil.de, www.hermeskeil.de.

Copyright Tourist-Information Hermeskeil

Kegelrobben auf Helgoland besuchen

Während die meisten Tiere im Frühjahr ihren Nachwuchs bekommen, haben Kegelrobben von November bis Januar Geburtstag. Auf der Helgoländer Düne kann man sie bestaunen (der Naturschutzverein Jordsand bittet: mindestens 30 Meter Abstand halten, um die Jungtiere nicht zu stören). Von der Hauptinsel Helgoland kann man halbstündig mit der kleinen Inselfähre in zehn Minuten zur Helgoländer Düne übersetzen.

Mehr Infos unter jordsand.de

Rodeln in der Eifel

Ein Klassiker unter den Winterfreuden und beliebt vom Kleinkind bis zur Omi: das Rodeln.

Ein wunderbarer Ort hierfür findet sich am Michelsberg in Bad Münstereifel, etwa eine Fahrtstunde von Köln entfernt. Der Berg ist 586 Meter hoch und die Rodelfahrt entsprechend lang und aufregend.

Mehr Infos unter eifel.de

Wir wünschen Ihnen viel Spaß draußen!

Ihr GSE-Team