DIY-Pflege von Kopf bis Fuß

Besonders in stressigen Zeiten tut es so richtig gut, sich einmal wieder einen Pflegeabend zu Hause zu gönnen. Eine gemütliche, entspannte Atmosphäre mit Kerzen, Blumen und Düften zu schaffen und sich dann von oben bis unten schön zu verwöhnen ist eine Wohltat. Am besten mit selbstgemachten Pflegeanwendungen, die nur natürliche, unbedenkliche Zutaten enthalten.

Wir haben von der Haarkur bis zum Fußpeeling ein rundum Do-it-Yourself-Beautyprogramm für Sie zusammengestellt – haben Sie einen schönen Abend!

Haarkur bei Spliss: „Banane-Mandel-Kur“

Die Haarkur hilft besonders bei splissanfälligem Haar, zum Beispiel bei einem hitzeintensiven Styling wie Lockenstab oder Föhn. Für die Kur einfach eine reife Banane mit einer Gabel zerkleinern und 2 bis 3 Tropfen Mandelöl vermengen. Die Masse auf die Kopfhaut geben und bis in die Spitzen massieren, kurz einwirken lassen und danach gründlich ausspülen.

Haarkur für sprödes Haar: „Avocado-Olivenöl-Kur“

Wenn sich das Haar spröde und trocken anfühlt, braucht es eine Extraportion Feuchtigkeit. Besonders gut schmeckt ihm eine Avocado-Olivenöl-Haarmaske:

Dazu eine reife Avocado mit einer Gabel zerdrücken, mit zwei Esslöffeln Jojoba- oder Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft vermengen.

In die Haarlängen einmassieren, Ansatz und die Kopfhaut dabei aussparen. Bis zu 30 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser und Shampoo auswaschen.

Gesichtsdampfbad

Ein Gesichtsdampfbad ist die perfekte Vorbereitung für eine Gesichtsmaske. Sie öffnet die Poren, wärmt und durchblutet die Haut, so dass die Wirkstoffe der Maske gut aufgenommen werden können. Das Gesicht vor dem Dampfbad reinigen, eine Schüssel mit heißem Wasser und gegebenenfalls Zusätzen füllen, ein Handtuch über den Kopf legen, um die Wärme zu intensivieren. Dauer: nach Belieben 5 bis 10 Minuten.

Dampfzusätze für jeden Hauttyp:

Empfindliche Haut: Kamillenblüten, Ringelblumen, Honig

Unreine Haut: Teebaumöl, Rosmarin, Thymian, Salbei

Müde Haut: Melisse, Gänseblümchen, Rosenöl

Gesichtsmaske für trockene Haut: Avocado-Honig-Maske

Avocados helfen der Haut mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Vitamin E sowie Omega-9- und Omega-6-Fettsäuren zu regenerieren und geschmeidig zu bleiben. Honig spendet zusätzliche Feuchtigkeit.

Einfach eine reife Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit 1 TL Flüssighonig vermischen. Auf das Gesicht auftragen und 10 Minuten einwirken lassen.

Gesichtsmaske für sensible Haut und Mischhaut

Hier wirkt eine Maske aus Bananen, Honig und Mandeln ideal: Bananen wirken feuchtigkeitsspendend, Mandeln reinigen die Poren, Honig beruhigt die Haut und hilft gegen Rötungen.

Zwei Bananen mit der Gabel zerdrücken, mit 2 EL Honig und 2 EL gemahlene Mandeln vermengen. Auf das Gesicht auftragen und 15 Minuten einwirken lassen.

Körperpeeling

Regelmäßige Peelings helfen, Unreinheiten vorzubeugen und abgestorbene Hautzellen zu entfernen, die Haut fühlt sich zart und weich an und ist durch den Massageeffekt schön rosig und frisch. Bei Do-it-Yourself-Peelings sollten immer nur kleinere Mengen angerührt und sofort verbraucht werden. Gesunde, normale Haut kann einmal pro Woche gepeelt werden, fettige, zu Unreinheiten neigende Haut verträgt auch zwei Peelings pro Woche. Trockene und sensible Haut besser nur einmal im Monat peelen.

Peeling für normale Haut:

2 EL brauner Zucker, 4 EL Grapefruitsaft und 2 EL erwärmtes Kokosöl miteinander vermengen und in kreisenden Bewegungen in die vorgereinigte, feuchte Haut einmassieren, anschließend gründlich abspülen.

Peeling für empfindliche Haut:

3 EL Mandelkleie, 4 EL Naturjoghurt, 1 TL Aprikosenkernöl miteinander vermengen und mit kreisenden Bewegungen in die vorgereinigte, feuchte Haut einmassieren, anschließend gründlich abspülen.

Fußpflege

Ein circa zehnminütiges Fußbad vorab entspannt und ist die ideale Vorbereitung für die weitere Fußpflege. Dem Wasser können pflegendes Rapsöl und Minze, Salbei oder Rosmarin zugegeben werden.

Anschließend die Füße mit einem Peeling aus Olivenöl und groben Meersalz (Verhältnis 2:1) behandeln, das macht sie schön zart. Zum Schluss eine zerdrückte Avocado in die Füße einmassieren, einwirken lassen und abspülen.