Grün, ja grün sind alle meine … Zimmer!

Pflanzen sind nicht nur schön, sie wirken auch positiv auf die Stimmung, können das Raumklima verbessern, indem sie Schadstoffe aus der Luft filtern und so auch für einen besseren Schlaf sorgen. Je nach Art gedeihen Pflanzen in hellen, dunklen, feuchten oder warmen Räumen besonders gut. Hier finden Sie Tipps zum idealen Standort Ihrer Pflanzen, ob im Schlafzimmer, der Küche oder im Bad. Übrigens: Auch für „Pflanzenanfänger“ ist genau das richtige Grün dabei!

Wohnzimmer

Ein wunderbares Wohnzimmer-Grün mit exotischem Flair: die mexikanische Bergpalme Chamaedorea. Die Pflanze mit den fiedrigen Blättern ist anspruchslos, günstig in der Anschaffung und ein Luftfilter für Schadstoffe wie Benzol, Formaldehyd, Kohlenmonoxid und Xylen.

Standort: hell, aber ohne direktes Sonnenlicht

Gießen: maßvoll, sie sollte keinesfalls im Wasser stehen

Alternativen: Strelitzie, Kautschukbaum, Philodendron, Begonien, Kakteen und Sukkulenten

Schlafzimmer

Der Feigenbaum Ficus Benjamina ist eine unserer beliebtesten Zimmerpflanzen: hübsch, robust und pflegeleicht. Auch sie entfernt Schadstoffe aus der Luft und sorgt für zusätzlichen Sauerstoff – eine perfekte Pflanze für das Schlafzimmer also.

Standort: hell, aber nicht zu sonnig

Gießen: maßvoll und regelmäßig, die oberste Erdschicht darf leicht antrocknen

Alternativen: Aloe Vera, Bogenhanf, Grünlilie oder Kautschukbaum

Küche

Nach Erkenntnissen der NASA gehört die robuste Efeutute Epipremnum aureum zu den drei Pflanzen, die Formaldehyd, Xylen, Toluol und Benzol aus der Raumluft filtern können. Da ältere Spanplatten von Küchenmöbeln noch größere Mengen so genannter flüchtiger organischer Verbindungen enthalten können, die noch jahrelang ausdünsten können, ist diese Pflanze ein perfekter Luftsäuberer.

Standort: hell, aber nicht zu sonnig

Gießen: anspruchslos, verträgt wenig Wasser, viel stört sie jedoch auch nicht

Alternativen: Farn, Tillandsie, Kräuter im Topf oder Efeutute

Bad

Der Kolbenfaden mit seinen originell gezeichneten Blättern ist die ideale Badpflanze. Die robuste Pflanze aus den Tropen liebt ein feuchtes Raumklima und kann Schadstoffe aus der Luft filtern. Während Sie sich im Bad hübsch machen, verschönert der Kolbenfaden mit seinen wunderschönen Blüten Ihr Bad. Passt perfekt, nicht wahr?

Standort: Hell, feuchtes Raumklima

Gießen: üppig

Alternativen: Farn, Tillandsie, Philodendron oder Efeutute

Ideale Zimmerpflanzen

für dunkle Räume: Schusterpalme, Zamioculcas, Efeutute, Bogenhanf, Grünlilie, Bubikopf, Kalanoche, Kolbenfaden, Drachenbaum, Philodendron oder Einblatt

bei trockener Heizungsluft: Kakteen und Sukkulenten, Geldbaum, Weihnachtskaktus oder Schefflera

für kühle Räume: Farn, Azalee, Zimmertanne und Grünlilie

für feuchte Räume: Orchidee, Farn, Bogenhanf oder Einblatt

für „Anfänger“:

Monstera deliciosa, „Köstliches Fensterblatt“: heller Standort, mäßiges Gießen

Ficus Elastical, „Gummibaum“: über 18° C, mäßiges Gießen

Pilea peperomioides, „Chinesischer Geldbaum“: warmer, eher schattiger Ort, regelmäßiges, maßvolles Gießen

Schefflera,“Strahlenaralie“: hell, auch direktes Sonnenlicht, in großen Abständen und wenig gießen

für Tierbesitzer:

Ungiftige Pflanzen sind z.B. die Steckenpalme, Bambuspalme, Kentiapalme, Bananenpflanze, der Geldbaum, Geweihfarn, Schwertfarn