Vaterfreuden

Das Selbstverständnis heutiger Väter hat sich gewandelt: Mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen, ist ein großer Wunsch vieler. Wir haben deshalb einige Tipps für Aktivitäten mit Ihren Töchtern und Söhnen – lassen Sie sich inspirieren. Viel Spaß beim Flechten, Zelten und Co!

Vater-Kind-Zelten

Es ist ein kleines Abenteuer. In einem Zelt zu übernachten, heißt ganz nah an der Natur zu sein, nur ein Reißverschluss trennt vom Draußen. Und schon das gemeinsame Aufbauen macht Spaß, wenn das Zelt steht, sind Vater und Kind stolz. Abseits vom Alltag und seinen Pflichten, ist endlich einmal Zeit. Besonders schön dazu ist abends ein Lagerfeuer, gerne auch mit Stockbrot und Gitarre. Je nachdem, wo Sie Ihr Zelt aufschlagen, bieten sich als Aktivitäten Angeln, Kanutouren oder Radfahren an. Auch zahlreiche Vereine oder Kirchen bieten organisiertes Vater-Kind-Zelten an – eine schöne Gelegenheit, neben dem Vater-Kind-Event auch Kontakte zu anderen Vätern und Kindern zu knüpfen.


Unser Tipp für flechtende Väter:
Airola, Matti: Zöpfe flechten. Die schönsten Flechtfrisuren für Mädchen,
Stuttgart: Frech Verlag 2018

Haare flechten

Lange Haare von Kindern können ganz schönen Respekt einflößen – vor allem, wenn sie sich verwirren und zu kleinen Knoten zusammenschließen … Da Ordnung zu schaffen, ist eine Herausforderung. Greg Wickherst, bei Instagram unter „Thehairdad“ bekannt und Matti Airola, Autor des Buchs „Zöpfe flechten“ haben sich ihr angenommen und sind ein tolles Vorbild für alle Väter, die diese „Mütter-Domäne“ erobern wollen.

Französischen Zopf flechten – so geht’s:

  1. Haare gut durchbürsten und alle Haare aus dem Gesicht nach hinten kämmen. Eine schmale Haarsträhne mittig über dem Gesicht abtrennen.
  2. Diese Haarsträhne in drei gleich große Teile trennen und die Haarsträhnen zunächst „normal flechten, also die äußeren Haarsträhnen von oben über die mittlere legen.
  3. Nun mit der eigentlichen Flechttechnik starten, die dem französischen Zopf sein typisches Aussehen gibt: Eine äußere Haarsträhne zusammen mit einer weiteren schmalen Haarsträhne vom Haaransatz über die mittlere Haarsträhne legen. Das Gleiche von der anderen Seite. Wichtig: Zwischendrin die einzelnen Strähnen immer wieder gut anziehen, damit der Zopf Stabilität hat.
  4. Sind alle Haare in den französischen Zopf eingeflochten, normal mit drei Strähnen weiterflechten und den Zopf zum Schluss zusammenbinden.

Gemeinsam Kochen

Selber kochen macht Kindern nicht nur Spaß, sie lernen ganz nebenbei etwas über genussvolle Ernährung und gesunde Lebensmittel. Am wichtigsten ist es, die Kinder mithelfen zu lassen: Ob Klöße formen, Teig rühren oder Eier aufschlagen, bestimmt findet sich etwas, was die kleinen Köche übernehmen können. Sogar einfache Schneidearbeiten gehören dazu, man braucht nur kindgerechte Messer und Ruhe. Die Nachwuchsköche brauchen in der Küche außerdem einen sicheren Arbeitsplatz in kindgerechter Höhe, zum Beispiel mit Hilfe eines wackelfesten Hockers. Und bei aller Selbständigkeit, die Kinder lernen sollen – klar ist, dass die Küche auch einige Gefahren birgt wie Verbrennungen oder Schnittwunden. Ganz wichtig sind daher klare Regeln im Vorfeld und ein wachsames Auge.

Am besten binden Sie die Kinder schon bei der Vorbereitung mit ein: zum Beispiel mit einem Blick auf die Vorräte – was ist noch da, was kann man daraus kochen? Was fehlt und muss noch gemeinsam eingekauft werden? Nicht immer bleibt Zeit dafür, aber wenn, ist ein Einkauf auf dem Wochenmarkt oder beim Hofladen in der Nähe natürlich besonders reizvoll.

Geocaching

Schatzsuche mit digitalen Hilfsmitteln – das ist Geocaching. Das Spiel begeistert Kinder wie Erwachsene und hat inzwischen eine große Fangemeinde. Ziel des Geocachings ist es ein Versteck aufzuspüren, ein „Cache“. Oft ist dies ein kleiner Behälter mit einem Logbuch und einem kleinen Geschenk darin. In das Buch trägt man eine Botschaft ein und lässt ein Präsent dort. Den Weg zu den Caches findet man mit einer App auf dem Smartphone. Die Geräte geben den Standort des Caches als Koordinaten an. Auf der Seite opencaching.de veröffentlichen Geocaching-Fans die Koordinaten von Caches, die sie versteckt haben. Die Koordinaten geben einen Hinweis auf das Versteck, gesucht werden muss aber dennoch.